Der Grundstückseigentümer bringt seine Liegenschaft in eine Gesellschaft mit einem Bauträger ein. Es erfolgt eine gemeinsame Projektentwicklung und Verwertung. Diese Möglichkeit ist erst bei großen Grundstücken sinnvoll, die evtl. bereits bebaut sind und zwischengenutzt werden sollen. Zudem ist es eine attraktive Möglichkeit für Investoren.